Charles-August Bériot
Charles-August Bériot

Charles-August Bériot (1802-1870)

 

 

 

 

 

Charles-Auguste de Bériot gilt als Gründer der berühmten franco-belgischen Violinschule mit so illustren Namen wie Henri Vieuxtemps, Emile Sauret und Eugène Ysaye.

 

Geboren wurde Bériot 1802 in Löwen (Belgien) und starb 1870 in Brüssel. Sein Lehrmeister war André Robberrechts, ein Schüler von Viotti. Später arbeitete er in Paris auch zeitweise mit dem Geiger Pierre Baillot zusammen.

 

Bériot war Kammerviolinist an den Höfen der Könige Charles X. von Frankreich und Wilhelm I. der Niederlande, zu denen zwischen 1815 und 1829 auch das heutige Belgien gehörte. Ab 1843 wurde er Leiter der Violinklasse am Brüsseler Konservatorium.