Edoardo Torbianelli, Klavier u. Cembalo
Edoardo Torbianelli, Klavier u. Cembalo

Edoardo Torbianelli, Klavier und Cembalo

 

Edoardo Torbianelli, geboren 1970 in Triest, erwarb das Diplom für Klavier (1988) und Cembalo (1990) am Konservatorium seiner Geburtsstadt; danach setzte er seine Studien fort an der Hochschule der Philharmoniker von Torino (mit Prof. Jean Fassina), an der Königlichen Musikhochschule Antwerpen (mit Prof. Jacques De Tiège und Jos van Immerseel) und an der Musikabteilung der katholischen Universität des Niederländischen Brabant, wo er die Konzertdiplome für Klavier, Cembalo und Kammermusik erwarb. 

 

Preisgekrönt bei internationalen Wettbewerben (Concour International de piano Emmanuel Durlet 1993 und 1996, Concour pianoforte "musica antiqua" Bruges 1995), spielt E. Torbianelli mit konstantem Erfolg bei Publikum und Kritikern in Italien, Belgien, den Niederlanden, in Deutschland, Dänemark, Slovenien und in der Schweiz für u.a.: Festival van Vlaanderen, Festival de Wallonie, Theater La Monnaie in Bruxelles, Flämische Oper, Königliche Philharmonie von Flandern, Schubert Gesellschaft von Roskilde, Gesellschaft Freunde Alter Musik von Basel, Festival Musica Franconia Nürnberg , Beethovenhaus von Bonn, Festival di Musica Antica von Urbino, Accademia Filarmonica von Bologna, das Opern Theater G. Verdi und die Konzertgesellschaft von Trieste.

Er konzertierte auf den historischen Instrumenten aus den Sammlungen: Deutsches Museum München, Germanisches Nationalmuseum Nürnberg,  Museum Vleeshuis Antwerpen, Beethoven-Haus Bonn. Es folgten Aufnahmen bei verschiedenen europäischen Sendern (RAI, BRT, RTBF, "Concertzender" Amsterdam, Radio Slovenja, Bayerischer Rundfunk, DRS 2) und das CD Label Harmonia Mundi France.

 

Von 1993 bis 1998 war Edoardo Torbianelli Klavier- und Kammermusiklehrer an der Königlichen Musikhochschule Antwerpen. Seit 1998 ist er Dozent im Hauptfach Hammerklavier und Kammermusik sowie Assistent der Fächer Ästhetik und Interpretation der Romantischen Klavierliteratur an der Schola Cantorum Basiliensis (Hochschule für alte Musik - Basel).

 

www.EdoardoTorbianelli.it