Bericht in der BZ
Bericht in der BZ

Innovations Françaises


Konzert II

 

==> TV Beitrag von telebasel aus diesem Konzert!

 

Donnerstag, 26. Januar 2012, 19.30 Uhr Laufenburg
Sonntag, 29. Januar 2012, 17.00 Uhr Riehen

 

Rezension auf Dreiklangland online!

Claude Debussy: "Sonate für Flöte, Viola und Harfe"
Diese Sonate ist Klang gewordene Poesie, reine, absolute Musik;

Maurice Ravel: "Duo für Violine und Violoncello"

Eine solche Sonate zu komponieren war nur Ravel möglich;

Henry Dutilleux: "Trois strophes sur le nom de Paul Sacher für Cello Solo"
Die Komposition von 1976 ehrt den grossen Basler Mäzen und macht seinen Namen zum musikalischen Thema;

Albert Roussel: "Quintett für Flöte, Harfe, Violine, Viola, Violoncello"
Die Serenade zeigt ein vollkommenes Gleichgewicht von klanglichem, kontrapunktischem und formalem Denken.

Download
Rezensionen Konzert II.pdf
Adobe Acrobat Dokument 535.3 KB
Peter-Lukas Graf
Peter-Lukas Graf

 

Ursula Holliger (Harfe), Peter-Lukas Graf (Flöte),
Thomas Wicky-Stamm (Violine), Veit Benedikt Hertenstein (Viola), Emanuel Graf (Violoncello)